Wochenrückblick

Offene Bildungsressourcen

 In der Publikationsreihe zu offenen Bildungsressourcen ist ein neues (als PDF kostenloses) Buch erschienen. Auf der Website heißt es über das Buch „Konzept für Open Educational Resources im sekundären Bildungsbereich“ von Barbara Rossegger folgendes:

„Open Educational Resources, kurz OER, spielen eine zunehmend wichtige Rolle in der Bildungslandschaft. In diesem Buch, dem eine Diplomarbeit zugrunde liegt, werden deutschsprachige OER-Angebote (Schwerpunkt Österreich) untersucht hinsichtlich ihrer rechtlichen Bestimmungen, ihrer Inhalte und sonstigen Qualitätsansprüchen. Zusammengefasst wird die Untersuchung in einem neu entwickelten OER-Index, der einen Vergleich ermöglichen sollen. Abschließend werden noch die Standards zusammengefasst und ein Ausblick gegeben wie zukünftig OER-Angebote zugänglich sein sollten.“

Link zum Buch:  http://l3t.eu/oer/#oer

Tafelbilder teilen

„Smartphones bieten die Möglichkeit, Tafelbilder am Ende einer Stunde zu fotographieren und sie so mit Schülerinnen und Schülern zu teilen. Diese könnten dann die Tafelbilder wiederum kopieren.“ Drei Methoden um diese Bilder zu teilen stellt P. Wampfler auf der Seite http://schulesocialmedia.com/2012/07/02/anleitung-tafelbilder-teilen/ vor.

Unterrichtseinheit Facebook

Eine Unterrichtseinheit zum Thema Facebook stellt die Bundeszentrale für politische Bildung für das Whiteboard vor. Die Materialien und weiterführende Links stehen zum kostenlosen Download unter http://www.bpb.de/lernen/unterrichten/unterricht-am-whiteboard/135488/facebook  zur Verfügung.

Altersfreigaben auf Konsolen

Eine schöne Zusammenstellung wie man auf welcher Konsole den Jugendschutz (nach den USK- Richtlinien www.usk.de) einstellt findet sich bei klicksafe.

http://www.klicksafe.de/themen/spielen/computerspiele/rechtliche-aspekte-jugendschutz-datenschutz-kosten-und-urheberrecht/technischer-jugendschutz/

 

…und noch ganz kurz die News ab Mittwoch (nachdem ich mal wieder drei Tage unterwegs war gibt’s hier nur die Links):

Youtube: Was darf man – was darf man nicht?

Außerdem verfremdet Youtube auf Wunsch Gesicher:

http://www.checked4you.de/UNIQ134280608823541/youtube_was_darf_ich_und_was_nicht

http://www.heise.de/newsticker/meldung/YouTube-verfremdet-auf-Wunsch-Gesichter-1647362.html

 

Ergebnisbericht einer Studie zu Cyberbullying der Uni Bielefeld:

http://www.uni-bielefeld.de/cyberbullying/downloads/Ergebnisbericht-Cyberbullying.pdf

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s